erstes Firmenlogo 1901
erstes Firmenlogo 1901
 

Unsere Firmengeschichte

Geschäftshaus in Nesselwang (vor dem Umbau) 1901 bis 1948
Altes Geschäft in Pfronten (im Gebäude der Raiffeisenbank) 1912 bis 1966
Ladeneinrichtung Nesselwang um 1950
Kohlenlager in der Von-Lingg-Str. in Nesselwang 1956
Geschäftswagen 1958

Die Geburtsstunde des Familienunternehmens schlug schon zu Beginn des letzten Jahrhunderts, am 28.01.1901. An dem bis heute beibehaltenen Standort in Nesselwang gründete Johannes Linder die „Firma Linder“ als Eisen- und Metallwarenhandlung. Das Filialgeschäft wurde im Jahre 1912, unter der Leitung der beiden Schwestern von Johannes Linder, Berta und Josefa, eröffnet. Als 1937 Johannes Linder das Geschäft an seinen Sohn Eduard übergab, firmierte dies bereits als „Eisen- und Kohlenhandlung“.

Nach weiterem Ausbau des Warensortiments übernahm dessen Sohn Johannes 1972 die Leitung des Unternehmens. Die nächste Erweiterung wurde 1979 realisiert. Die Lagerhalle im Hertinger Weg in Nesselwang wurde errichtet.

Die heutige Firmenbezeichnung – Werkmarkt Linder – erhielt das Unternehmen im Jahre 1986. Seit Anfang 2000 ist Tobias Linder im Unternehmen tätig und führt dies seit 2004 bereits in der vierten Generation.

Familie Linder 2016 (Johannes, Tobias, Martina, Melia und Rosalie)
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Werkmarkt Linder